Abisag Tüllmann Preis

Die Absag Tüllmann Stiftung schreibt alle zwei Jahre einen Wettbewerb für professionelle Fotojournalisten aus. Mit dem Abisag Tüllmann Preis soll das Andenken an eine große deutsche Fotografin gewahrt und gefördert werden. Der Preis wurde 2011 zum ersten Mal vergeben. Die Arbeiten der Wettbewerbsteilnehmer sollen neben ihrer dokumentarischen Bedeutung einen künstlerischen Wert besitzen.
Die Abisag Tüllmann Stiftung schreibt 2013 zum zweiten Mal den Abisag Tüllmann Preis aus. Die Preissumme beträgt insgesamt 10.000 Euro. Eine sachkundige Jury wird im Herbst 2013 über die Vergabe des Abisag Tüllmann Preises entscheiden. Die ausgezeichneten Fotos werden anschließend in der Heussenstamm-Galerie in Frankfurt am Main gezeigt. Anmeldeschluss ist der 31. Juli 2013.
Außerdem erfolgt am 19. Februar 2013 in Frankfurt in der Heussenstamm-Galerie in Frankfurt unsere Eröffnung der Siegerbilder vom ersten Wettbewerb 2011. Den 1. Preis teilen sich die Fotografinnen Anja Niedringhaus und Nathalie Mohadjer.



Kommentare sind geschlossen.