Geschenke mit Humorbonus

Geschenke auszuwählen ist eine ernste Sache, aber das Präsent selbst darf durchaus erfreuen und erheitern. Sozusagen ein Geschenk mit Doppelnutzen. Viele Präsente dieser Art für Foto- und Technikfans gibt es nicht, aber hier sind drei Vorschläge:

1. Die Nerd-Fußmatte

Fußmatte Sie haben geklingelt

Fotografen, die vor meiner Tür stehen, haben nun etwas zu Lesen, bis ich öffne (oben). Diese wie eine Dialogbox gestaltete Fußmatte von get Digital gibt es, neben weiteren Geschenkideen,  auch in der Version für Apple-User:
Fußmatte slide to unlock

2. Der Kalender von Frank Kunert

Kalendertitelblatt Frank KunertModellbauer und Fotograf Frank Kunert legt für nächstes Jahr wieder einen großen Wandkalender vor, auf dem man seine kleinen, verkehrten Welten optisch so richtig genießen kann. Anlässe zu Schmunzeln für ein ganzes Jahr zu verschenken, ist eine gute Sache. Man kann sich so einen Kalender auch selbst gönnen! Ich habe mein Exemplar vorsorglich schon im Oktober gekauft. Frank Kunert: Verkehrte Welt 2012, 38×53 cm, 22 Euro plus Versand beim Amazon-Marketplace. Auch immer lohnend: Ein Besuch im Shop von Frank Kunert.

Kalendermotive Frank Kunert

3. Der Heißgetränk-Behälter in Objektivform

Objektiv-ThermoskanneJetzt auch als Thermoskanne für 39,90 Euro erhältlich, nachdem die Objektivtrinkbecher schon ein wenig die Runde durch die Blogs gemacht haben. Natürlich kein Geschenk für Jugendliche! Die könnten ja meinen, sie bekämen ein echtes Objektiv vom Weihnachtsmann und sind dann sehr enttäuscht. Nein, das ist definitiv für abgeklärte Fotoenthusiasten, die schon verstanden haben, dass ein neues Canon-Objektiv auch nichts hilft und sich beim Warten auf den richtigen Moment mit Koffein puschen wollen. Fake-Objektive, die Neingrenze-Kamera (No Limits wurde falsch übersetzt – auch sehr lustig) und noch mehr Geschenkideen bei Monochrom.

1 Kommentare

  1. Wunderbare Auswahl, habe herzlich gelacht. Meine Favoriten sind die Nerd-Fußmatte und und die Thermoskanne. Vielen Dank für die schönen Vorschläge.

Kommentare sind geschlossen.