Jan Banning: Bürokraten

Büro im Jemen

Büro im Jemen

Anlässlich einer Ausstellung in der Städtischen Galerie in Iserlohn vom 10.09. bis 24.10.2010 möchte ich auf ein Projekt hinweisen, das zwar schon recht bekannt ist, mich aber immer wieder von Neuem fasziniert: Jan Bannings Serie über die Büros von Bürokraten.

Für Bureaucratics warf Jan Banning einen Blick hinter die Kulissen staatlicher Stellen in verschiedenen Ländern und Kulturregionen dieser Welt. Er porträtierte Staatsdiener und Staatsdienerinnen in ihren Amtszimmern, vom einfachen Archivar bis zum höheren Beamten. Dabei ist eine fotografische Studie über die Kultur und die Symbole öffentlicher Verwaltung entstanden. Begonnen hat Jan Banning das Projekt im Jahr 2003 mit einer Porträtserie über indische Staatsbeamte; es folgten Reisen nach Russland, Bolivien, Frankreich. Liberia, China, in den Jemen und in die USA.

Jan Banning, geboren 1954, in den Niederlanden, studierte Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, bevor er 1981 als freier Fotograf tätig wurde. Sein Schwerpunkt liegt im Bereich der sozialdokumentarischen Fotografie. Für seine Arbeit, die regelmäßig in internationalen Zeitungen und Magazinen erscheint, erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, darunter einen World Press Photo Award 2004, den Lead Award 2007 sowie insgesamt zehn Auszeichnungen und Nominierungen bei der Vergabe der Zilveren Camera für das beste niederländische Pressefoto des Jahres.

India Bureau Prasad 17

Büro in Prasad, Indien

Büro in Sibirien

Büro in Sibirien

Büro in Texas, USA

Büro in Texas, USA

Städtische Galerie, Theodor-Heuss-Ring 24, 58636 Iserlohn
Tel. 02371/217-1970 und -1972
Öffnungszeiten:
Mittwoch – Freitag: 15.00 – 19.00 Uhr
Samstag: 11.00 – 15.00 Uhr
Sonntag: 11.00 – 17.00 Uhr

Führung mit Rainer Danne: Dienstag, 14. September 2010, 19:30 Uhr

1 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.