Street Food-Ausstellung Oliver Brachat

Oliver Brachat_1_small

Oliver Brachat vor seinen Motiven.

(Wetzlar, 18. April 2016) Im Café Leitz im Leitz-Park Wetzlar wurde am vergangenen Freitag die Fotoausstellung „Street Food“ von Oliver Brachat eröffnet. In den Bildern spiegeln sich die beiden großen Leidenschaften Brachats‘ wider: das Kochen und die Fotografie. Seine Bilder lassen den einmaligen Geschmack authentischen Essens aus den verschiedensten Ländern aufleben. „Street Food weckt Sehnsucht und Fernweh. Es erinnert an vergangene Reisen, an tolle Menschen und Begegnungen mit anderen Kulturen“, schwärmt Brachat. Zugleich untermalen die Bilder, dass nicht nur Geschmack, sondern auch das Arrangement und die Ästhetik einer Mahlzeit in der Gastronomie wie auch der Food-Fotografie entscheidend sind.

Der berufliche Werdegang von Oliver Brachat begann mit einer Ausbildung zum Koch. Es folgten einige Jahre in der deutschen Spitzengastronomie. Mitte der 90er-Jahre verschlug es ihn in die USA, wo er in verschiedenen Top-Restaurants arbeitete. Zurück in Deutschland bewarb er sich um eine Stelle im Fotostudio Christian Teubner. Hier konnte er seine Leidenschaften – das Kochen und die Fotografie – perfekt verbinden. Heute arbeitet er als selbstständiger Food-Stylist, ist für internationale Fotoagenturen, Verlage, Magazine und für die Werbung tätig und veröffentlicht Kochbücher mit eigenen Rezepten und Food-Aufnahmen. Von ihm fotografierte Kochbücher wurden bereits mehrfach ausgezeichnet.

Oliver Brachat_2-small

Das Trend-Thema Street Food appetitlich in Szene gesetzt.

Die Ausstellung „Street Food“ kann bis zum 15. Mai 2016 im Café Leitz montags von 10.00 bis 18.00 Uhr, dienstags bis freitags von 9.00 bis 18.00 Uhr und samstags von 10.00 bis 17.00 Uhr besichtigt werden. Alle Bilder können käuflich erworben werden.