Tim van de Bovenkamp

Foto aus \

Die Arbeiten von Tim van de Bovenkamp sind so ein wunderbarer Kontrapunkt zur Jahreszeit. Jetzt, wo alles grünt und blüht, kann nur der Pollenallergiker nachvollziehen, was es heißt, sich zu verkriechen und im Sofa zu versinken statt am Leben draußen teilzunehmen. In dem Portfolio „Lichtverlassen“ thematisiert der 1982 in den Niederladen Geborene seine „persönlichen Erfahrungen mit Depressionen und Isolation – Zuständen der menschlichen Psyche, die geprägt sind durch Gefühle wie Angst, Verlassenheit, Licht- und Hoffnungslosigkeit sowie innere Leere“, nachzusehen und zu lesen auch auf seiner Webseite im-licht-raum.de.

Selten sieht man eine so ehrliche, so ergreifende und zugleich fotografisch so aufregende Arbeit!

Tim van de Bovenkamp, der schon eine handwerkliche Ausbildung als Fotograf absolvierte, ist nun fest entschlossen, noch ein künstlerisch orientiertes Fotostudium zu beginnen. Nötig wäre es nicht!